FALTFÄHIGE FILTERMEDIEN

In unserem Alltag befinden wir uns immer wieder in Situationen, in denen wir inmitten vieler Menschen in Gebäuden unterwegs sind. Sei es im Großraumbüro, in der Arbeit oder beim Bummel im Einkaufszentrum – bei all diesen Gelegenheiten ist es für unser aller Wohlergehen entscheidend, dass die Luft zirkuliert und dabei von unerwünschten Fremdkörpern gereinigt wird. Gerade in den immer weiter wachsenden Großstädten spielt der Erhalt einer guten Luftqualität eine immer wichtigere Rolle. 

Lüftungs- und Klimaanlagen sind längst ein unverzichtbarer Bestandteil unseres täglichen Lebens: Sie filtern, von den Meisten unbemerkt, Viren, Bakterien, Schmutz und Smog aus der Luft und sorgen damit im Verborgenen für eine gute Luftqualität. So ermöglichen sie uns, frei und unbeschwert durchzuatmen und uns auf das Wesentliche zu konzentrieren.

Das Herz jeder Lüftungs- und Klimaanlage sind die verwendeten Filtermedien. Sie bestimmen, welche Teilchen aus der Luft herausgefiltert werden und ob die Lüftungs- und Klimaanlage ihren Zweck überhaupt erfüllen kann.

Je nach Modell und Platzsituation kommen hierfür ganz unterschiedliche Materialien zum Einsatz, eines aber haben gute Filtermedien immer gemeinsam: Sie verbinden eine optimale Filterleistung mit einer möglichst langen Nutzungszeit – und ermöglichen damit einen dauerhaft guten und dabei energieeffizienten Einsatz mit einem möglichst geringen Wechselaufwand. 

Immer dann, wenn die Platzverhältnisse keine andere Wahl lassen, kommen gefaltete Filter zum Einsatz. In viele kleine Falten gelegt erreichen die Pleatfiltermedien der sawaloom® und sawascreen® Produktserien eine möglichst große Filterfläche. Auf Messer- wie auch Rotationsfaltanlagen sind mit den steifen Sandler Materialien konturengenaue und formstabile Falten darstellbar. Als Kunststoffmaterialien sind die Vliesstoffe bruchfest und halten auch Feuchtigkeit problemlos stand. Auch wenn sie in Bereichen mit hoher Luftfeuchtigkeit eingesetzt werden, sorgen unsere Filtermedien dafür, dass der Filter schnell wieder abtrocknet und seine hohe Filterleistung beibehält.

LUFTDURCHLÄSSIGKEIT
FILTRATIONSEFFIZIENZ
MEDIENKONTAKT
MECHANISCHE STABILITÄT
SCHWERENTFLAMMBARKEIT
STRUKTUR & OBERFLÄCHE
STAUBAUFNAHME
MECHANISCHE WEITERVERARBEITUNG
THERMISCHE WEITERVERARBEITUNG