TRANSPORTATION FLÜSSIGKEITSFILTERMEDIEN

Neben der Luftfiltration spielt im Fahrzeug auch die Flüssigkeitsfiltration eine entscheidende Rolle – und auch hier wieder ganz im Verborgenen: 

Die moderne Motorentechnik erfordert reinste und vor allem wasserfreie Kraftstoffe. Um ein sauberes Verbrennen von Kraftstoffen zu garantieren, müssen die eingesetzten Filter höchste Ansprüche erfüllen. 

Insbesondere Wasser muss zuverlässig aus dem Kraftstoff herausgefiltert werden, um eine Beschädigung der Einspritzanlage zu verhindern. Darüber hinaus müssen auch feinste Schwebstoffe zuverlässig abgeschieden werden. 

Je nachdem, in welchem Fahrzeug die Filtermedien zum Einsatz kommen, müssen dabei die Filterlagen dauerhaft ganz unterschiedlichen Kraftstoffen standhalten. Hierfür muss die Medienbeständigkeit der Filterlagen individuell auf die Anwendungsbedürfnisse abgestimmt werden. 

Neben den genutzten Kraftstoffen stellt auch der Motor selbst eine ganz besondere Herausforderung für die eingesetzten Filtermedien dar:

Die eingesetzten Filter müssen nicht nur der Eigenwärme der zu filternden Flüssigkeiten, sondern auch dauerhaft den Betriebstemperaturen im Motorraum standhalten, ohne Einbußen an der Filterleistung zu erleiden. 

Für diese ganz besonderen Anforderungen der Transportation Flüssigkeitsfiltration hat Sandler Pleatfilterschichten entwickelt, die in Kombination mit weiteren Lagen genau auf die Ansprüche der Fahrzeughersteller abgestimmt sind. Hier kommen Filtermedien der sawaloom® und sawascreen® Produktserien zum Einsatz.

So entstehen Filter, die auch auf engstem Bauraum hocheffizient arbeiten und den Motor dauerhaft schützen. In viele kleine Falten gelegt, erreichen die Pleatfiltermedien eine möglichst große Filterfläche, die die Filterleistung optimiert. Als Kunststoffmaterialien sind die Sandler Vliesstoffe bruchfest, zuverlässig und äußerst belastbar und lassen sich auch von Kraftstoffen nicht beeindrucken.

LUFTDURCHLÄSSIGKEIT
FILTRATIONSEFFIZIENZ
MEDIENKONTAKT
MECHANISCHE STABILITÄT
SCHWERENTFLAMMBARKEIT
STRUKTUR & OBERFLÄCHE
STAUBAUFNAHME
TEMPERATURBESTÄNDIGKEIT
MECHANISCHE WEITERVERARBEITUNG
THERMISCHE WEITERVERARBEITUNG