Bayernbeste Textillaborantin – Mona Langer erhält Auszeichnung

Mona Langer bei der Vliesstoff-Prüfung im Labor der Sandler Nonwoven Corporation in Perry, Georgia, USA.

In Bayern ganz oben – das gilt nicht nur für den Landkreis Hof, sondern jetzt auch für Mona Langer aus Weißenstadt. Sie hat die Ausbildung zur Textillaborantin als Beste im Bundesland abgeschlossen.

2012 begann Mona Langer ihre duale Lehre bei der Sandler AG in Schwarzenbach a. d. Saale, in der die Ausbildung zur Textil-laborantin mit dem Studiengang Innovative Textilien kombiniert wird. In diesem Jahr schloss sie die 3,5-jährige Ausbildung zur Textillaborantin nicht nur mit Auszeichnung, sondern auch als Jahrgangsbeste im Bundesland Bayern ab. Mit einem Notendurchschnitt von 1,4 erzielte sie das beste Abschluss-ergebnis im Jahr 2016.

Im Studium steht nach diesem Erfolg ein Praxissemester auf dem Plan. Und dafür nutzt Mona eine ganz besondere Chance. Denn ihre Erfahrung im Arbeitsalltag vertieft sie derzeit nicht etwa in den Labor-, Produktions- und Lagerräumen der Sandler AG in Schwarzenbach, die während der Ausbildung zur vertrauten Umgebung geworden sind. Sie ist für dieses Praxissemester in die USA gegangen, um am neuen Produktionsstandort – der Sandler Nonwoven Corporation in Perry, Georgia – den Aufbau des Qualitätsmanagements zu unterstützen.

Gemeinsam mit Kollegen aus Deutschland und neuen Mitarbeitern aus den USA begleitet sie gewissermaßen die ersten Schritte der neuen US-Niederlassung und erlebt den Aufbau eines Vliesstoffwerkes aus erster Hand mit – von der Einrichtung der Laborräume, über die Prüfung der ersten produzierten Vliesstoffe, bis hin zur Vorbereitung für die Zertifizierung des Qualitätsmanagementsystems nach internationalen Normen. Eine perfekte Themengrundlage auch für die anstehende Bachelorarbeit.

Am 17.10., im Rahmen der IHK Abschlussfeier in der Aus- und Weiterbildung, wurden die Bayernbesten in den jeweiligen Ausbildungsberufen durch Dr. Heinrich Strunz, Vorsitzender des IHK-Gremiums Hof, und Bernd Rehorz, Leiter Bereich Berufliche Bildung IHK Oberfranken Bayreuth, geehrt. Stellvertretend für die Preisträgerin nahm Heike Sudholt, Personalreferentin bei der Sandler AG, die Auszeichnung für Mona und auch für das Unternehmen entgegen. Im Anschluss verlas Bernd Rehorz einen Dankesbrief, mit dem Mona aus den USA Grüße in die Heimat schickte. „Ich fühle mich sehr geehrt, diese Auszeichnung zu erhalten. Aber ohne Hilfe und Unterstützung hätte ich das wohl nicht geschafft“, so Mona, die sich daher bei ihren Wegbegleitern in der Berufsschule, bei der Sandler AG und natürlich bei ihrer Familie bedankte.

Rund 240.000 Auszubildende waren 2015 im Freistaat Bayern beschäftigt; etwa 376.500 Studenten haben sich nach dem Schulabschluss für eine akademische Laufbahn entschieden. Mit ihrer Ausbildung im Modell Hochschule Dual hat Mona Langer das Beste aus beiden Welten kombiniert und mit dem Praxissemester in den USA nutzt sie eine einmalige Chance, so viel mehr als reine Berufspraxis zu erhalten – sie sammelt dort Erfahrungen und Eindrücke fürs Leben.